Sperrzeiten Sondergewässer Dorngehausee, Geigersee, Brandstättersee, Oberrieder Weiher I,  Oberrieder Weiher II und Burgsee II:

Das Fischen auf Karpfen ist in den o.g. genannten Seen in den Monaten Januar und Februar eines jeden Jahres nicht gestattet.

Sperrzeiten Autobahnsee 2019

18.03.2019 bis einschl. 30.03.2019

07.10.2019 bis einschl. 19.10.2019

 

Eine Zusammenfassung der in Bayern geltenden Regeln an Gewässern bspw. Verwendung von Booten und Motoren findet Ihr hier unter „Nützliches“:

http://www.fischereiverein-unterelchingen.de/wp-content/uploads/2018/04/Broschuere_Baden_2014.pdf

In der Sitzung vom 14.03.2018 hat der Vorstand einstimmig beschlossen, dass vom Steg am Dorngehau See wieder gefischt werden darf.
Der Markierungspfosten für das Schongebiet wurde entsprechend versetzt.

 

ACHTUNG! Dringend beachten!

In der Hauptversammlung am 14.03.2015, wurde mehrheitlich  beschlossen, dass am Dorngehau ab sofort nur noch mit Schonhaken oder mit Haken mit angedrücktem bzw. entferntem Widerhaken gefischt werden darf.

Wegen Bauarbeiten wird die B 10 im Bereich der AS Burlafingen komplett gesperrt werden. Die Sperrung ist für die Nacht von Freitag, 05.04., 20:00 – Samstag, 06.04., 06:00 Uhr geplant.

Die Umleitung ist ausgeschildert.

Richtung Neu-Ulm aus Nersingen kommend: über Burlafingen

Richtung Nersingen aus Neu-Ulm kommend: über Steinheim

Die Arbeitsdienstleiter und Gewässerwarte beklagen Schwierigkeiten bei der Organisation des Arbeitsdienstes. Sie möchten vor den Terminen wissen, mit wieviel Mitgliedern sie zum Arbeitseinsatz rechnen können.

Andreas G.  schlägt vor die App „Spond“ zu verwenden.

Wendet Euch an

info@fischereiverein-unterelchingen.de.

Dort bekommt Ihr den Link und das Passwort.

Bitte diese App aus dem Google Play Store herunterladen und installieren.

Die Generalversammlung findet am Samstag, den 23.03.2019, 13.00 Uhr,  im Hotel Post, Bahnhofstraße 6,

89340 Leipheim statt.

Bitte kommt zahlreich zu unserer Hauptversammlung am 04.03.2017, 13.00 Uhr. Wir müssen uns gegen diese umwelt- und grundwasserbedrohende Maßnahme der Regierung zur Wehr setzen.

Unsere Fischbestände sind massiv und nachhaltig durch die zu erwartende Verschmutzung bei einer Überflutung bedroht. Auch der Donauwald wird nach einer Flutung nie mehr so sein, wie wir ihn kennen und lieben.